Das Faultier

Das Faultier hängt an seinem Ast,

den es mit festem Griff umfasst.

Es futtert fleißig Blatt um Blatt,

weil es das Grünzeug gerne mag.


Sein Pelz ist braun und manchmal grün,

wo Moos und Flechten ihn durchziehen.

Auch Käfer krabbeln durch sein Fell,

die sind wie’s Faultier: Niemals schnell.


Ein Lächeln sitzt ihm im Gesicht,

als ob es stets was Nettes spricht.

Der Wind singt ihm des Waldes Lied,

welcher es meilenweit umgibt.


Ein Faultier ist auch gar nicht doof,

sondern ein echter Philosoph!

Es denkt ja übers Leben nach,

sanft schaukelnd unterm Blätterdach.


Die Faulheit ist ihm eine Zier,

im Gegensatz zu dir und mir.

Sie kann durchaus sympathisch sein.

Solch nettes Faultier find ich fein!


M. Thiele 11/17

Last Updated (Friday, 02 April 2021 15:39)