Wie der Krakower See entstand

(2006: Die Sagen von Krakow am See und der Umgebung. 2. Auflage. Anthologie. Hrsg. Marianne Thiele. - Edition Wendepunkt, 51 S.)

Einstmals besaß Krakow noch keinen See. Wenn die Frauen ihre schmutzige Wäsche waschen wollten, so mussten sie zu einem Fluss gehen, der Nebel hieß. Hier arbeiteten sie, erzählten miteinander und hatten so aller Mühsal zum Trotz viel Spaß. Die Nebel führte damals so klares, sauberes Wasser, dass sogar des Teufels Großmutter zuweilen nach Krakow kam, um daselbst ihren Waschtag zu halten. Dann wurde sie stets von ihrem kleinen Enkel begleitet. Leider war der Junge ein rechter Teufelsbraten, denn er ärgerte seine gute alte Großmutter, wo er nur konnte. Wenn er den schweren Wäschekorb am Flussufer abgestellt hatte, so gab es in den nächsten Stunden für ihn nichts mehr zu tun. Und dann fiel ihm jede Menge Unsinn ein. Er lief mit seinen schwarzen Füßen über die frisch gewaschenen Hemden, er warf Sand auf die nasse Wäsche oder bespritzte die Oma mit Wasser. Die nahm ihm das natürlich furchtbar übel, aber der kleine Teufel hörte erst mit seinem Unfug auf, nachdem sie ihn tüchtig übers Knie gelegt hatte.

Die Sage weiß nun zu berichten, dass die Großmutter wieder einmal zum Waschen nach Krakow kam. Sie arbeitete angestrengt, und wie sie einmal misstrauisch aufblickte, da sah sie, wie der kleine Teufel gerade einen dicken Batzen Erde aufhob, um damit nach ihr zu werfen. Voller Zorn griff sie nach einem gewaltigen Findling, der neben ihr am Ufer lag, hob ihn hoch über den Kopf und warf den Stein mit aller Kraft nach dem kleinen Übeltäter.

Der Findling verfehlte sein Ziel nur um Haaresbreite. Dafür schürfte er aber mit solch einer Gewalt über die Erde, dass er ein Loch aushob, was kilometerweit und ziemlich tief war. In dieser Senke sammelte sich immer mehr Wasser, bis ein neuer See entstanden war – der Krakower See. Wenn du ihn einmal besuchen willst, kannst du viele schöne Findlinge am Seeufer bestaunen, doch keinen zweiten, der so unglaublich groß ist, wie der von jenem denkwürdigen Waschtag!

M. Thiele

 

Last Updated (Sunday, 17 May 2020 09:44)